…und das Video dieser Partei zeigt eindrucksvoll, weshalb es gute Gründe gibt, wählen zu gehen. Europarecht bricht Bundesrecht. Also macht keinen Scheiß und geht wählen!

Videolink

Advertisements

Ooooh, was hab ich lange überlegt, wen ich auf diesen Platz setze. Schließlich bedeuten 5 Plätze bei Hunderttausenden von guten Spielen, dass etliche nicht genannt werden können. Schließlich konnte ich es aber nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, dass ein Spiel nicht in meiner Liste auftaucht: Portal.

Portal war für mich ein zutiefst erfrischendes Spieleerlebnis, in einer Zeit, in der ich mich mit einer Fortsetzung nach der anderen herumschlagen musste. Im Nachhinein eigentlich eine Schande, dass ich mir Portal nie gekauft hätte, wäre es nicht zusammen mit den anderen Spielen in der Orange-Box zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Killer geworden.
Für alle, die Portal noch nicht kennen: Portal ist eine Art Rätselspiel, bei dem man mit Hilfe der namensgebenden Portalkanone den Ausgang der verschiedenen Levels zu erreichen versucht. Dazu kann man jeweils 2 Portale öffnen, die man ohne Zeitverzögerung durchquert und die je nach Art und Weise des Betretens eine andere Wirkung haben ( „Speedy thing comes in, speedy thing comes out“ ). Portal macht dabei mit seiner exzellenten Atmosphäre, seinem schwarzen Humor und den herrlich intelligenten Rätseln schnell klar, dass es zur ersten Riege gehört.

Wie versprochen noch der in meinen Augen herausragendste Aspekt des Spiels: Portal ist ein Spiel, das ich eigentlich jedem empfehlem würde, der einen Computer zu Hause stehen hat. Mehr als allen möchte ich Portal aber den Neulingen unter den PC-Spielern ans Herz legen oder denen, die Videospielen bisher noch nichts abgewinnen konnten. Denn abgesehen von seiner allgemeinen Großartigkeit bietet Portal vor allem eine beispiellose Lernkurve, was Rätseldesign anbelangt. Kaum ein anderes Spiel ist so selbsterklärend und logisch aufgebaut. Auch die Killerspiele-Hetzer haben kaum etwas zu nörgeln, denn Portal kommt fast vollständig ohne Gewalt aus. Wer also jemanden für Videospiele begeistern möchte, ohne Gefahr ihn durch übertriebene Gewalt abzuschrecken, dem sei Portal wärmstens empfohlen.

The Top5

10. Mai 2009

Tja, ich weiß jetzt gar nicht, wie genau ich damit anfangen soll, deshalb vorab erstmal, um was es geht:
Meine beiden Genossen und ich hatten letztens beschlossen, relativ regelmäßig jeweils eine Top5 zu unseren Lieblingsbereichen zu machen. Jetzt haben wir vermutlich alle unterschiedliche Konzepte und so synchron wie anfangs geplant werden sie wohl auch nicht erscheinen, aber ich hoffe, die Idee an sich steht noch.

Na dann, meine erste Top5 dreht sich um (war ja klar) die in meinen Augen besten Games und warum genau sie diesen Titel verdient haben. Anstatt euch einfach ne schnöde Liste mit 5 Namen zu servieren, werde ich zu jeder Platzierung einen kleinen Post schreiben, um meine Entscheidung zu begründen und allgemein etwas zu dem Spiel zu sagen. Dabei werde ich noch versuchen, ein Spielelement hervorzuheben, das für das jeweilige Spiel herausragend ist.

Also: freut euch auf die Top5 der besten Games!

Vollpfosten No 3!

2. Mai 2009

Jaaaa, bevor ich hier irgendwas Spezielles poste, möchte ich mich als der dritte Vollpfosten im Bunde vorstellen. Ich habe zwar noch keine großen Erfahrungen in Sachen Blogs und Posts vorzuweisen, versuche mich aber so schnell es geht einzuleben um zu diesem Blog etwas beitragen zu können. Bei meinen Posts könnt ihr euch hauptsächlich auf alles rund ums Gaming freuen: Von Blockbustern über Geheimtipps, von Innovation bis Perfektion werde ich versuchen, alles Interessante aus diesem großen Bereich herauszufischen.

Also dann, viel Spaß bei PwnedBros!

Tone – Weit gekommen

27. April 2009

Alles klar, wie Ede bereits im ersten Post noch unsicher und hoffnungsvoll angekündigt hat, ist hier nun der zweite Vollpfosten, der über seine Lieblingsthemen, allen möglichen Schrott, den er im Internet findet und was ihn sonst noch so bewegt posten wird. Meistens dreht es sich bei mir um Musik, Deutschen Hip Hop um genauer zu sein, ab und zu auch nen bissl Amikram, aber das kann Ede auch recht gut.

So und um jetzt hier mal noch nen bisschen guten Deutschen Rap zu presäntieren hab ich noch nen schönes Video von Tone. Sein Album ist seit dem 3.4. draußen und ich kann es nur empfehlen.

und hier nochmal der Link zu dem Video

Hello world!

25. April 2009

Hallo und Willkommen bei den PwnedBros. Was gibt es hier zu sehen? Nunja. Ich hoffe einfach, dass hier in Zukunft ein Haufen Vollpfosten über ihre liebsten Themen vielleicht sogar regelmäßig schreiben werden. Das wären dann Film, Musik und Gaming. Also alles, was den jungen Erwachsenen von heute noch so interessiert. Zwischendrin wird es garantiert ein wenig Contentmüll geben. Stellt es Euch einfach wie in einer typischen Studentenbude vor. Einer guckt seine Christopher Nolan DVD-Sammlung , der nächste dreht seine Musikanlage für besten Deutschrap voll auf und der letzte kämpft sich durch Steam, um endlich eine Runde Half-Life zu zocken. Und neben diesen drei Hotspots gammelt altes Essen vor sich hin, liegen zerknitterte Magazine auf dem Boden und an der Wand hängen irgendwelche Pin-Up Girls.




Soviel zur Zukunftsvision. Was hat es jetzt aber mit diesem „pwned“ vor den Brothers auf sich? Darauf findet das Urban Dictionary eine Antwort:




A corruption of the word „Owned.“ This originated in an online game called Warcraft, where a map designer misspelled „owned.“ When the computer beat a player, it was supposed to say, so-and-so „has been owned.“

Instead, it said, so-and-so „has been pwned.“

It basically means „to own“ or to be dominated by an opponent or situation, especially by some god-like or computer-like force.

„Man, I rock at my job, but I still got a bad evaluation. I was pwned.“

OR

„That team totally pwned us.“